HAGI-Indizes: Die Preiseentwicklung auf dem Markt für klassische Automobile bleibt uneinheitlich – Versprechen Emerging Classics eine Alternative?

von CARL CHRISTIAN JANCKE

Die Normalisierung auf dem Markt für historische Automobile setzt sich fort. Nachdem der HAGI-TOP-Index im Vormonat leicht gestiegen war, fiel er nun um ein knappes Prozent zurück. Die Schwankungen sind aber bisher so gering, dass nicht von saisonalen Einflüssen gerechnet werden kann. Positiv entwickelt sich nach wie vor das Segment der “Emerging Classics, also der jüngeren Klassiker, auch wenn hier nicht die Preise in den Himmel wachsen. Continue reading “HAGI-Indizes: Die Preiseentwicklung auf dem Markt für klassische Automobile bleibt uneinheitlich – Versprechen Emerging Classics eine Alternative?”

Advertisements

Nachlese Einbecker Oldtimer-Tage: Zurück in die Zukunft

von CARL CHRISTIAN JANCKE

Bereits zum vierten Mal jährt sich die Eröffnung des PS.Speichers. Das beeindruckende Projekt stellt den Kultur- und Wirtschaftsfaktor Automobil in den Vordergrund. Die Region feiert das klassische Automobil mit einer Ausfahrt, einem Corso durch die Innenstadt. So kommt jeder auf seine Kosten.  Continue reading “Nachlese Einbecker Oldtimer-Tage: Zurück in die Zukunft”

Alt und neu – ich bin dabei!

Von GUIDO BELLBERG

Vor einigen Tagen hatte ich an einem sonnigen Tag die schöne Gelegenheit, zuerst in einem Mercedes W 124 Coupé und kurze Zeit später in einem Hondas Civic Typ R zu fahren, bzw. mitzufahren. Das eine ein beliebter Oldtimer mit Heckantrieb und bescheidenen 136 PS, das andere ein flammneuer Kompaktsportwagen mit Frontantrieb und rund 300 PS. Beide Autos sind in dem, was sie tun und wozu sie konstruiert sind, recht gut.

Continue reading “Alt und neu – ich bin dabei!”

Spreewald-Rallye: Im Osten nur olles?

Titelbild Vivian J. Rheinheimer

 

von CARL CHRISTIAN JANCKE

Ein buntes Feld ging am letzten Wochenende bei der Spreewald-Rallye an den Start vom 1928iger-Austro-Fiat- Leichenwagen über einen wertvollen BMW 328 bis hin zu den Alltagswagen der sechziger und siebziger Jahre. VW-Käfer und Trabant kämpften einträchtig um den Sieg. Und die vielen Autos aus dem Osten erinnerten auch daran, dass Audi, BMW und die ganze Autounion einst in Zwickau und Eisenach ihren Ursprung hatten. Continue reading “Spreewald-Rallye: Im Osten nur olles?”

Motoren statt Segel

Von GUIDO BELLBERG

Was viele nicht wissen: Jedes Jahr zur KIELER WOCHE findet gleichzeitig ein lockeres Autotreffen statt. Neben dem organisierten Programm und jährlich wachsenden Essensbuden kommen unzählige Privatleute mit ihren Autos. Da ist dann wirklich alles dabei: Vom stylisch-rostigen Trecker über komplett umgebaute Vespas bis hin zu US-Cars; von Opel- und Mercedes-Freunden über eine Handvoll Beach Buggys bis hin zu zwei Alfa Montreals. Schön, dass so viel Vielfalt und so wenig Zwänge herrschen.

Continue reading “Motoren statt Segel”

Autokultur im Kalifornien-Style

Von GUIDO BELLBERG

Neulich sah ich ein paar Folgen der – enttäuschend langweiligen – TV-Umsetzung von „Jay Leno´s Garage“, der Youtube Show des beliebten Ex-Talkshow-Hosts. Dieses neue Format kann ich eher nur empfehlen, falls man unter Schlafstörungen leidet; die Fernsehsendung ist klischeehaft, langweilig und erstaunlich lieblos. Aber, und das ist ein großes aber, man bekommt einen guten Einblick in die fantastisch entspannte Autokultur Kaliforniens.

Ausgerechnet das politisch korrekteste Bundesland Amerikas, in dem es trotz Sonnenschein von besorgten Schneeflocken nur so wimmelt, könnte uns vielleicht als Vorbild dienen: Low-Rider, Muscle-Cars, alte deutsche Autos, Japaner, Hot-Rods – die Amerikaner lieben ihre Autos, egal, wo sie herkommen oder was sie gekostet haben. Jede noch so kleine Nische wird bedient und im Allgemeinen gilt vielleicht das Motto „Leben und leben lassen“.
Continue reading “Autokultur im Kalifornien-Style”

Kaiserlich: Den aktuellen Bentley GTC gibt es bald nur noch gebraucht

von CARL CHRISTIAN JANCKE

Vor vier Jahren fuhren wir den Bentley GTC Speed mit eindrucksvoller Performance. Bei einem Ausflug durch die preußischen Schlösser und Gärten begleiteten wir Christine Prinzessin von Preußen mit der Video-Kamera. Die Pferdeanhängerin entdeckte dann auch einen folgenschweren Mangel. Der dürfte für Otto Normalverbraucher schwerer ins Gewicht fallen.  Gebrauchte Exemplare der ersten Generation gibt es derzeit ab 50.000 Euro. Wenn die dritte bald an den Start geht, könnte es bald ein wenig preiswerter werden. (Die schlechte Tonqualität bitten wir zu entschuldigen.) Continue reading “Kaiserlich: Den aktuellen Bentley GTC gibt es bald nur noch gebraucht”

Villa d´Este: Nur kein Neid!

von CARL CHRISTIAN JANCKE

Kaum irgendwo gibt es soviel automobile Kultur wie Ende Mai am Comer See. Seit 1929 richtet die Villa d´Este den Concorso d´Eleganza aus, um – seien wir ehrlich – in der Vorsaison zu ordentlichen Preisen das Haus voll zu kriegen. Das Ergebnis ist trotzdem atemberaubend, auch wenn die Bayerischen Motorenwerke seit geraumer Zeit hinter den Kulissen unaufdringlich die Regie übernommen haben. Den Linken unter den Lesern sei gesagt: Kommerz produziert automobile Kultur, Sozialismus Trabbis. Und die Reichen und Schönen unterhalten ganz ohne staatliche Subventionen das automobile Kulturgut, das selbstverständlich der allgemeinen Öffentlichkeit zugänglich gemacht wird. Und hier können Sie kostenlos aber hoffentlich nicht umsonst den berühmten Drehmoment – Flickenteppich besichtigen, als ob Sie höchstselbst in Cernobbio mit dem Wasserflugzeug eingeflogen wären. Wo war eigentlich George? Continue reading “Villa d´Este: Nur kein Neid!”

Blog at WordPress.com.

Up ↑